Evaluation
BNE und Evaluation

[Nach oben]

FÖJ und BNE

Die pädagogische Arbeit richtet sich am Leitbild Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) aus. Bildung für nachhaltige Entwicklung vermittelt Menschen nachhaltiges Denken und Handeln. Sie versetzt sie in die Lage, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und dabei abzuschätzen, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Teilen der Welt auswirkt. Das passt gut zum FÖJ!

Komponenten einer Bildung für nachhaltige Entwicklung, die gestaltungskompetentes Entscheiden und Handeln ausmachen, sind:

• Weltoffen und neue Perspektiven integrierend Wissen aufbauen
• Vorausschauend Entwicklungen analysieren und beurteilen können
• Interdisziplinär Erkenntnisse gewinnen und handeln
• Risiken, Gefahren und Unsicherheiten erkennen und abwägen können
• Gemeinsam mit anderen planen und handeln können
• Zielkonflikte bei der Reflexion über Handlungsstrategien berücksichtigen können
• An kollektiven Entscheidungsprozessen teilhaben können
• Sich und andere motivieren können, aktiv zu werden
• Die eigenen Leitbilder und die anderer reflektieren können
• Vorstellungen von Gerechtigkeit als Entscheidungs- und Handlungsgrundlage nutzen können
• Selbstständig planen und handeln können
• Empathie für andere zeigen können

 

Um die Qualität der BNE-Bildungsarbeit im bayerischen FÖJ zu sichern wurden im Trägerverbund Qualitätsstandards festgeschrieben. Sie transportieren BNE-Inhalte in die Bildungsarbeit für die Bereiche Ökologie, Persönlichkeitsbildung und Soziale Bildung, Gesellschaftliches Lernen und Politische Bildung. 

Darüber hinaus beinhalten die Qualitätsstandards alle wichtigen Elemente des FÖJ, z.B. die Anerkennung von Einsatzstellen, das Bewerbungsverfahren oder die Begleitung und Beratung von Teilnehmenden und Einsatzstellen.

[Nach oben]

Auszüge aus der FÖJ-Evaluation des damaligen Bayerischen Staatsministeriums für Landesentwicklung und Umweltfragen

[Nach oben]

Die wichtigesten Ergebnisse zusammengefasst

  • 91% der jungen Erwachsenen geben eine positive Gesamtbeurteilung ihres FÖJ-Jahres ab.
  • 72% können die Natur heute besser wahrnehmen und wertschätzen.
  • 78% haben nach eigener Einschätzung gelernt, Verantwortung zu übernehmen.
  • 77% haben bezüglich einer Berufswahl eigene Fähigkeiten entdeckt oder bestätigt.
  • 90% der Einsatzstellen sehen das FÖJ für die eigene Einrichtung positiv.
  • 69% sehen die jungen Erwachsenen als persönliche Bereicherung für das Team.

[Nach oben]

Beurteilung von einzelnen Aspekten von Seminaren

Im Rahmen der Seminare war...sehr gutmittelschlecht
...das Themenspektrum87,3%11,8%0,8%
...die Betreuung durch die Seminarleitung82,9%15,0%2,0%
...die Möglichkeit zur Mitbestimmung74,7%21,6%3,7%
...die Atmosphäre in der Gruppe73,6%24,0%2,4%
...die Wissensvermittlung73,5%22,0%4,5%
...das praktische Tun66,3%28,05,8
...das Kennenlernen anderer Tätigkeitsfelder63,3%29,47,3%
Bewertung der Seminare insgesamt79,7%16,8%3,3%

 

[Nach oben]

Wichtige Erfahrungen für die Berufswahl

[Nach oben]

Gesamtbewertung des FÖJ durch die Einsatzstellen

[Nach oben]