Erfahrungen
Berufsorientierung

Erfahrungen für die Berufsentscheidung / Berufsorientierung

„Ich würde es definitiv wieder machen, da es mir persönlich gezeigt hat, was es heißt körperlich zu arbeiten und gefordert zu werden. Empfehlen kann ich es jedem jungen Menschen, der nach Schule Ausbildung etc. noch nicht sicher weiß, wohin es im Leben gehen soll.“

 

„Entscheidend war, dass ich an der Einsatzstelle die Ruhe und v.a. die Muße dazu hatte, herauszufinden, was ich selbst wirklich will, was ich für Ansprüche für mich an die Zukunft stelle und welche Wege ich dafür einschlagen kann. (...) In dem Dorf besaß ich einfach wenig Möglichkeiten, mich anderweitig abzulenken und dementsprechend genug Zeit, eine ausgewogene Entscheidung zu fällen. Es haben wohl auch die Seminare und das, was ich bei ihnen gelernt und gehört habe, ihren Teil zu der Richtung beigetragen. Ich denke auch, dass ich bezüglich meiner Freizeitgestaltung genügsamer geworden bin. Na ja, zumindest weiß ich jetzt, dass ich auch ohne jeden Abend weggehen auskommen kann.“

 

„Dieses Jahr hat mir Zeit gegeben, nachzudenken und mich letztendlich für einen Weg zu entscheiden. Zudem habe ich in diesem Jahr mehrere praktische Tätigkeiten, die man im späteren Leben braucht, gelernt. Für mich persönlich waren die wichtigsten Erfahrungen ganzjährig in einem Team von drei Personen zusammen zu arbeiten und zu sehen, dass Arbeit Spaß machen kann. Besonders gelungen am FÖJ fand ich die Freiheit, die wir bei unserer Arbeitseinteilung zugesprochen bekamen. Dadurch erlernten wir schneller das eigenständige Arbeiten und verstanden es immer besser, schneller und effektiver zu handeln. (...) Natürlich finde ich auch, dass wir einen sinnvollen Beitrag zum Naturschutz leisten konnten.“

 

<intIL>121;weiter...</intIL>

[Nach oben]