Die Jugend von heute ...
... schützt bedrohte Tierarten // pflanzt Apfelbäume // schont das Klima // DENKT WEITER!

FREIWILLIGES ÖKOLOGISCHES JAHR

Was ist ein freiwilliges ökologisches Jahr?

Das freiwillige ökologische Jahr (FÖJ) ist ein Angebot an junge Frauen und Männer unter 27 Jahren, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, und die ein Jahr lang freiwillig in einer Einrichtung des Natur- und Umweltschutzes oder der Umweltbildung arbeiten und lernen wollen.

Das FÖJ besteht aus der praktischen Tätigkeit an einer Einsatzstelle und fünf einwöchigen Seminaren. Diese Seminare dienen zum Erfahrungsaustausch, zur Umweltbildung und auch zur Unterstützung bei persönlichen Fragen der Lebens- und Zukunftsplanung.

 

FÖJ Einsatzfelder

  • Umweltbildung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Biotoppflege, Kartierungs- & Messarbeiten
  • Schutzmaßnahmen für bedrohte Tier- und Pflanzenarten
  • Ökologische Landwirtschaft
  • Forstämter und Waldarbeiten
  • Verwaltungsabläufe bei Verbänden und Umweltbehörden
  • Umweltlabors
  • Fairer Handel
  • Agenda 21

FÖJ Seminare

Jeweils 25 TeilnehmerInnen bilden eine Seminargruppe. Sie tauschen ihre praktischen Erfahrungen an der Einsatzstelle aus, bearbeiten ökologische Themen und gestalten miteinander Freizeit. Qualifizierte ReferentInnen vermitteln Wissen über ökologische Zusammenhänge mit kreativen Methoden.

Das FÖJ in Bayern im Film

Flash ist Pflicht!