Das freiwillige soziale Jahr
"Gut für mich - wertvoll für andere"

Freiwilliges Soziales Jahr

gefördert von

Die Arbeit im FSJ orientiert sich hierbei an oben genannten Qualitätsstandards.

 

 

 

Was ist das FSJ?

Du bist zwischen 16 und 27 Jahren alt und möchtest ein Jahr in einer sozialen Einrichtung mitarbeiten:
Dann ist das freiwillige soziale Jahr genau das Richtige für Dich!

In diesem Jahr kannst Du im sozialen Bereich erste Arbeitserfahrungen sammeln. Neben der praktischen Arbeit in der Einsatzstelle bieten wir begleitende Bildungsseminare (5x1 Woche), bei der Gemeinschaft mit anderen Freiwilligen und Erfahrungsaustausch im Vordergrund stehen.

Das FSJ beginnt am 1. September und endet am 31. August. 

Fakten:

  • Taschengeld (195.- €)
  • Freie Unterkunft und Verpflegung, falls die Einsatzstelle dies nicht zur Verfügung stellen kann, wird ein Pauschalbetrag ausbezahlt
  • Vollständige Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge, Anspruch auf Weiterführung des Kindergeldes, Waisenrente usw.
  • Urlaub (nach Alter festgesetzte Zahl der Urlaubstage)
  • Beratung und Begleitung in persönlichen und arbeitsbezogenen Fragen
  • Ein qualifiziertes Zeugnis
  • Zertifikat über die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen
  • Das FSJ wird bei den meisten sozialen und pflegerischen Ausbildungs- und Studiengängen als Vorpraktikum anerkannt

 

Du solltest

  • zwischen 16 und 27 Jahren alt sein,
  • bereit sein, Dich für ein Jahr verbindlich zu entscheiden,
  • Interesse und Offenheit für den Umgang mit kranken, behinderten, alten Menschen oder Kindern und Jugendlichen mitbringen,
  • die Bereitschaft besitzen, Dich mit Dir selbst und anderen Freiwilligen in den Seminaren auseinanderzusetzen
  • Lust darauf haben, mit anderen und von anderen zu lernen.

So einfach kann man sich bewerben...

Flash ist Pflicht!

Tätigkeiten: Zupacken - Anpacken

An der Einsatzstelle bist Du als zusätzliche Kraft in ein Team eingebunden. Du übernimmst praktische Hilfstätigkeiten. Im Laufe des Jahres kannst Du so Erfahrungen sammeln, die Dir auch bei Deiner weiteren Lebensplanung und Deiner Berufswahl nützlich sind.

Seminare: Zeit für dich - Zeit mit Anderen

Das FSJ ist ein Bildungsjahr. Neben der praktischen Tätigkeit an der Einsatzstelle finden über das Jahr verteilt fünf einwöchige Seminare in unterschiedlichen Bildungshäusern statt. In einer Seminargruppe treffen sich die Freiwilligen um Erfahrungen auszutauschen, Schwierigkeiten anzugehen, gemeinsam Themen zu bearbeiten und miteinander Freizeit zu gestalten.

  • Die praktische Arbeit an der Einsatzstelle reflektieren;
  • Dich mit selbst gewählten Themen, etwa Partnerschaft, Berufs- und Lebensplanung, Gewalt oder auch mit aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen auseinandersetzen;
  • Gleichgesinnte kennenlernen, Neues erleben, anderen Unterstützung geben und Dich mit Ihnen austauschen;
  • Eine Woche lang in einem Bildungshaus Gruppe erleben und genießen.

Das hast du von uns als Träger:

  • Wünsche bezüglich Zielgruppen und Einsatzort stehen im Vordergrund;
  • Gute pädagogische Begleitung und Unterstützung während des Jahres;
  • Breite Palette an Einsatzmöglichkeiten;
  • Interessante und abwechslungsreiche Seminare mit Mitgestaltungsmöglichkeiten;
  • Hohe Zufriedenheit der FSJ-Freiwilligen (evaluiert in einer Studie jeweils am Ende vom Jahrgang)