Recht und Steuern

 

Der Stiftungsfonds


Der Stiftungsfonds ist rechtlich gesehen eine Zustiftung, bietet dem/der StifterIn jedoch einige Gestaltungsmöglichkeiten einer eigenen Stiftung. So können Sie für Ihren Stiftungsfonds einen eigenen Namen und einen bestimmten Förderzweck wählen. Damit Ihr Engagement transparent wird, hat der Stiftungsfonds – wie die eigene Stiftung auch – eine separate Buchhaltung. Allerdings hat er keinen Vorstand, der Jahr für Jahr neu entscheidet, wie die Stiftungserträge verwendet werden sollen.

 

Die treuhänderische Stiftung


Bei einer treuhänderischen Stiftung handelt es sich um ein Sondervermögen, das einE StifterIn einem Treuhänder zur Verwirklichung eines oder mehrerer Zwecke überträgt. Die treuhänderische Stiftung ist keine Rechtsperson, sondern wird vom Treuhänder rechtlich vertreten. Sie gründet sich auf eine Stiftungssatzung und einen Treuhandvertrag, den der/die StifterIn mit dem Treuhänder seiner Wahl abschließt. Für die treuhänderischen Stiftungen im Stiftungszentrum Katholische Jugendarbeit tritt die rechtlich selbstständige und gemeinnützige Stiftung Stifter für Stifter als Treuhänder auf. Durch diese Konstruktion entfallen für die treuhänderische Stiftung aufwändige Genehmigungsverfahren und Verwaltungsaufgaben.

 

Die rechtsfähige Stiftung


Eine rechtsfähige Stiftung wird durch ein Stiftungsgeschäft errichtet. Dabei handelt es sich um eine Willenserklärung des/der StifterIn, die entweder zu Lebzeiten abgegeben oder in einem Testament festgehalten wird. Die Stiftung ist eine eigene Rechtsperson und erlangt ihre Rechtsfähigkeit nur mit behördlicher Genehmigung. Die staatliche Anerkennung erfolgt durch die Stiftungsbehörde des Bundeslandes, in dem die Stiftung ihren Sitz hat. Im Fall des Stiftungszentrums Katholische Jugendarbeit in Bayern ist dies die Stiftungsaufsicht.

 

Weitreichende Steuervorteile


Privatpersonen und Unternehmen können bis zu einer Million Euro steuerlich wirksam in das Vermögen einer Stiftung einbringen. Diese Regelung gilt unabhängig davon, ob die Stiftung neu gegründet wird oder bereits seit längerer Zeit besteht.