Bildung & Lernen
Bildung & Lernen

[Nach oben]

Konzeption der Freiwilligendienste im BDKJ Bayern

Die veränderten politischen Rahmenbedingungen, die mit der Einführung das neuen Bundesfreiwilligendienstes (BFD) verbunden sind, stellen den BDKJ Bayern als Dachverband der katholischen Jugendverbände und als langjähriger Träger des FSJ und FÖJ erneut vor die jugendpolitische Herausforderung, sein Engagement für die Freiwilligendienste zu überprüfen. [...]

[Nach oben]

Eine neue Schule für Bayern

Aus der Sicht des BDKJ Bayern bedarf es eines Schulsystems, das die Bedürfnisse der Jungen und Mädchen in den Mittelpunkt stellt, das alle Kinder und Jugendlichen gerecht fördert, in dem es ihre Potentiale aufgreift und deren Entwicklung unterstützt. In der neuen Schule werden Kinder und Jugendliche als individuelle Personen wahr- und ernst genommen. Dies kommt einem bildungs- und schulpolitischen Paradigmenwechsel gleich, der darin besteht, die Pädagogik vom Kind her zu entwickeln, [...]

[Nach oben]

Bildungsperspektiven für benachteiligte und schulschwächere Kinder und Jugendliche

Bereits seit vielen Jahren bezieht der BDKJ Bayern Stellung in aktuellen bildungs- und schulbildungspolitischen Fragestellungen und tritt ein für eine Neugestaltung der Bildungslandschaft sowie ein neues, umfassendes Verständnis von Bildung.
Die daraus resultierende Vielzahl von Positionierungen, Stellungnahmen und Forderungen hat zum Ziel, Bildungspolitik in Bayern mitzugestalten und mitzuprägen.
Dabei sind immer wieder die Bildungsperspektiven benachteiligter und schulschwächerer Kinder und Jugendlicher berücksichtigt worden, jedoch ohne sich diesen gezielt und ausschließlich zu widmen. [...]

[Nach oben]

Freiwilligendienste - ein Angebot von jungen Menschen und an junge Menschen

Die Freiwilligendienste sind nach wie vor einer hohen Dynamik unterworfen. [...] Bereits 2001 hat sich die BDKJ-Landesversammlung zu dieser Thematik in seinem Beschlusspapier „Bildung und Orientierung für junge Menschen – Freiwilligendienste weiter entwickeln statt instrumentalisieren“ positioniert und in die gesellschaftspolitische Debatte eingebracht. Die dort beschriebenen Prinzipien für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) sowie die eigene Standortbestimmung bzw. die schließlich erfolgten Schlussfolgerungen und Forderungen haben nach wie vor hohe Gültigkeit. [...]

[Nach oben]

Nein zu Studiengebühren in Bayern

Der BDKJ Bayern spricht sich gegen Studiengebühren aus, weil bereits jetzt die Zugangschancen zur Hochschulbildung nicht sozial ausgewogen sind (siehe PISA-Studie). Durch die Erhebung von Studiengebühren würde sich diese Situation weiter verschärfen. Deshalb sagen wir Nein zu Studiengebühren in Bayern.
Der Abschluss eines Studiums führt heutzutage nicht selbstverständlich zu einem höheren Einkommen, sondern unter Umständen auch in die Arbeitslosigkeit. Jugendliche werden von einer drohenden Verschuldung durch Studiengebühren abgeschreckt, egal aus welcher gesellschaftlichen Schicht sie stammen. [...]

[Nach oben]

Ganztagsschule in Bayern

Die politischen Parteien im bayerischen Landtag und die bayerische Staatsregierung haben in der letzten Zeit unterschiedlich deutlich ihre Konzepte zur Ganztagsschule und deren Einführung in Bayern vorgelegt. Diese Vorstellungen von Ganztagsschule tangieren auch unmittelbar die Jugendverbandsarbeit. Die Entwicklung der Jugendverbandsarbeit in der Bundesrepublik war in der Vergangenheit entscheidend geprägt von der Halbtagsschule. Der BDKJ Bayern stellt die unterschiedlichen Konzepte und Vorstellungen, die es in Bayern von politischer Seite gibt, dar und bezieht Position. [...]

[Nach oben]

Jugendarbeit und Schule

Der BDKJ Bayern hat bei seiner Landesversammlung im Sommer 2002 eine Arbeitsgruppe  eingerichtet, die den Arbeitsauftrag hatte, sich mit der Frage eines „neuen Verhältnisses von Jugendarbeit und Schule“ auseinander zu setzen. Das vorliegende Papier ist Ergebnis eines intensiven Diskussions- und Arbeitsprozesses in der Arbeitsgruppe und den politischen Gremien und ein erster Schritt auf dem Weg zur Kooperation von Jugendarbeit und Schule. Ein neues Verhältnis von Jugendarbeit und Schule ist für den BDKJ Bayern verbunden mit der Vision einer neuen Schule. [...]

[Nach oben]

Jugendarbeit und Bildung

Wir stehen im Jahr 2002 vor der Herausforderung einer sich verändernden Bildungslandschaft.
Verschiedene Debatten, von der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bis hin zum Abschneiden deutscher SchülerInnen in der PISA-Studie, haben die bundesweite Diskussion um eine Reform der Schul- und Bildungspolitik wieder in Gang gebracht. Mit diesem Grundsatzpapier will sich der BDKJ Bayern an der Diskussion um die Neugestaltung der Bildungslandschaft und um ein neues Verständnis von Bildungspolitik beteiligen. [...]

[Nach oben]

Bildung und Orientierung für junge Menschen - Freiwilligendienste weiterentwickeln statt instrumentalisieren

Um die Zukunft der Freiwilligendienste ist in den letzten Jahren eine intensive Diskussion entstanden, die sich zum einen aus der Debatte um mögliche Veränderungen beim Zivildienst und zum anderen aus den Bestrebungen der Bundesregierung speist, die rechtlichen Grundlagen der Freiwilligendienste zu erweitern und neu zu regeln. [...]

[Nach oben]

[Nach oben]