Kindheit & Jugend

KINDHEIT & JUGEND

Standortbestimmung des BDKJ Bayern zu den „Digitalen Lebenswelten“

Das Internet mit seinen interaktiven Möglichkeiten, insbesondere sich in sozialen Netzwerken zu bewegen, ist aus der Lebenswirklichkeit von jungen Menschen nicht mehr wegzudenken. Die sogenannten „neuen“ Medien  sind in deren Alltag wie selbstverständlich integriert und durch die rasch zunehmende Verbreitung der Smartphones bei Heranwachsenden immer allgegenwärtiger. Junge Menschen werden daher heute auch vielfach als „digital natives“ bezeichnet. [...]

Digitale Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen – Ein Thema für den BDKJ Bayern

Mit dem Internet, seinen Möglichkeiten und seinem Entwicklungspotential hat sich eine neue Welt eröffnet, die sich mit einer rasanten Dynamik verändert, weiter entwickelt und die Gesellschaft nachhaltig beeinflusst. 

Kinder und Jugendliche bewegen sich mit einer hohen Selbstverständlichkeit in dieser neuen Welt. Sie haben das Recht auf Teilhabe an der Gestaltung und Nutzung dieser neuen technischen und gesellschaftlichen Entwicklung. Gleichzeitig brauchen sie Unterstützung und Begleitung dies auch in einer guten Weise zu tun [...]

Organspende: Engagement des BDKJ Bayern

Im vergangenen Jahr wurde das Transplantationsgesetz überarbeitet. Weiterhin bleibt es bei der sogenannten Entscheidungslösung. Das heißt, dass auch zukünftig eine Entnahme von Organen zur Transplantation nur nach einer Zustimmung der oder des Betroffenen (oder der nächsten Angehörigen) erfolgen darf. Neu ist, dass mit der gesetzlichen Änderung die Krankenkassen und Versicherer verpflichtet wurden, allen Versicherten, die das 16. Lebensjahr vollendet haben Aufklärungsmaterial zur Organ- und Gewebespende sowie einen Organspendeausweis zuzusenden. Auf diesem Organspendeausweis kann die eigene, freiwillige Entscheidung für oder gegen eine Organentnahme nach dem Tod dokumentiert werden [...]

Sehen, verstehen, handeln! – Zur Situation armer Kinder in Deutschland

Nicht erst seit Veröffentlichung der UNICEF-Studie zur Kinderarmut in reichen Ländern (März 2005) ist bekannt, dass Kinderarmut auch in Deutschland ein zahlenmäßig bedeutsames Problem darstellt, das nicht ignoriert werden darf.
Als Dachverband der katholischen Kinder- und Jugendverbände ist es das Anliegen des BDKJ Bayern, nicht nur von Kindern und Jugendlichen als der zukünftigen Generation zu sprechen und deren Wichtigkeit zu betonen, sondern auch ihre aktuellen Bedürfnislagen ernst zu nehmen. [...]

Kinder – Mütter – Väter - für eine lebenswerte Zukunft

Die familienpolitische Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) von 1999 mit seiner Maßgabe an den Gesetzgeber, diese in zwei Schritten bis Anfang 2000 und 2002 umzusetzen, haben die politische und öffentliche Diskussion um die Ausgestaltung der Familienpolitik in Bewegung gebracht.
Die 13. Shell-Studie stellt bezüglich der Inhalte und Ziele der Zukunftsplanung Jugendlicher einen breiten Konsens in Richtung auf Beruf und Familie fest. Die Verbindung von Familien- und Berufsorientierung ist eine von Jungen und Mädchen geteilte gemeinsame biografische Zielvorgabe. [...]

Eckpunkte zur kinderpolitischen Arbeit des BDKJ Bayern

Kirchliche Kinder- und Jugendverbände setzen sich seit Jahren zusammen mit Kindern für die Verwirklichung einer „kindergerechten Lebenswelt“ in Kirche und Gesellschaft ein. 1992 verabschiedete der BDKJ-Hauptausschuss den Beschluss „Chancen für Kinder - Chancen für die Zukunft der Gesellschaft“. Der BDKJ Bayern hat in den letzten Jahren kinderpolitische Positionen im Bereich Schule und Ausländerpolitik bezogen. Im Rahmen seiner interessenpolitischen Arbeit im BJR macht sich der BDKJ Bayern unter anderem stark für ein Fachprogramm zur Intensivierung der Arbeit mit Kindern. [...]