News im Detail

Nur noch kurz die Welt retten

BDKJ Bayern stellt den kleinen Weltretter vor – ein Heft für Groß und Klein

München, 08. August 2018    Der BDKJ Bayern möchte mit seiner neuen Publikation „Der kleine Weltretter“ Kindern und Jugendlichen eine Hilfestellung an die Hand geben, um mit einfachen Mitteln und hilfreichen Ideen jeden Tag etwas Gutes für unsere Welt zu tun.

Die Idee zum „Kleinen Weltretter“ kam den Verantwortlichen des BDKJ Bayern nach der Lektüre von „Laudato Si. Aus gutem Grund, denn die Welt ist laut der Sozialenzyklika von Papst Franziskus aus dem Jahr 2015 aus den Fugen geraten: die reichen Länder der Nordhalbkugel leben weit über ihre Verhältnisse, auf Kosten der Menschen in ärmeren Ländern.

„Im „Kleinen Weltretter“ haben wir einige Anregungen zusammengestellt, die
es leichter machen sollen, im Alltag den ersten Schritt zu gehen und
das Angesicht der Welt mit vielen kleinen Dingen zu verändern“ erklärt Jens Hausdörfer, Geistlicher Verbandsleiter BDKJ Bayern. „Wir wollen damit gerade Kinder und Jugendliche ansprechen, denn mit dem Heft können alle einen Teil dazu beitragen und anderen vorleben, wie einfach es sein kann.“

Dabei wird nicht der moralische Zeigefinger erhoben, sondern mit lustigen Ideen und witzigen Vorschlägen angeregt, selbst etwas zu tun. Das reicht vom do-it-yourself-Sofa, über Knopf annähen bis hin zum Merkaufkleber, um Strom zu sparen.

„Wir haben den Eindruck gewonnen, dass unser Konsumverhalten und Wirtschaften den Blick für die ganze Welt verloren hat. Wir müssen uns wieder der begrenzten Ressourcen bewusst werden und mehr aufeinander achten“ fasst Jens Hausdörfer die Intention des Heftes zusammen.

Der Kleine Weltretter kann gegen eine Schutzgebühr von 1,00 Euro bestellt werden. Alle weiteren Informationen unter weltretter.bdkj-bayern.de.

Kontakt: Daniela Früchtl, landesstelle@bdkj-bayern.de

[Nach oben]