Nürnberger Forum 2019

Fachtagung für Mitarbeiter*innen in der kirchlichen Jugend(verbands)arbeit

Bayern ist ein reiches Land. Warum also sollte sich die kirchliche Jugend(verbands)arbeit in Bayern dann mit Jugendarmut beschäftigen?

Thema:

Jugendarmut – Herausforderung für die kirchliche Jugend(verbands)arbeit!? 

Termin:

Donnerstag, 14. November 2019 von 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr. Hier zum Nürnberger Forum anmelden!

Ort: 

Caritas Pirckheimer Haus; Königstraße 64; 90402 Nürnberg

Zielgruppe:

Hauptberufliche, ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter*innen in der kirchlichen Jugend(verbands)arbeit.

Inhaltliche Ausrichtung:

 Jugendarmut - ist das überhaupt ein Thema? Bayern geht es laut dem Bericht „Soziale Lage in Bayern 2014“ im welt- und bundesweiten Vergleich sehr gut. Aus den Medien kennen wir eher die Berichte zur Armut bei Kindern oder älteren Menschen.

Der 14. Kinder- und Jugendbericht, der 4. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung und der Monitor Jugendarmut (2018) machen in ihren Ausführungen deutlich: Jugendarmut braucht einen eigenen und speziellen Blick. Sie ist nicht auf den ersten Blick sichtbar. - Wer als Jugendliche*r in Armut aufwächst hat erschwerte Bedingungen. Fehlende Unterstützung, Ressourcen und Kompetenzen lassen junge Menschen die Erfahrungen von Erfolglosigkeit, Ausgrenzung, Rückzug und Erschöpfung machen. Die Gefahr ist groß, auch als Erwachsene*r von Armut betroffen zu sein.

Junge Menschen, die von Armut und ihren Auswirkungen betroffen sind, finden sich in der Regel nicht in Angeboten der kirchlichen Jugend(verbands)arbeit, sondern der kirchlichen Jugendsozialarbeit. Dabei gilt gerade die Jugendarbeit als Lern- und Erprobungsfeld, um die zentralen Aufgaben der Jugendphase zu bearbeiten: Verselbständigung, Selbstpositionierung und Qualifizierung (15. Kinder- und Jugendbericht).

Das Nürnberger Forum will

  • den Blick auf diejenigen jungen Menschen schärfen, die nicht im Blick der gesellschaftlichen, medialen Öffentlichkeit und der kirchlichen Jugend(verbands)arbeit sind.
  • Jugendarmut als Lebensrealität junger Menschen sehen und als Herausforderung der kirchlichen Jugend(verbands)arbeit verstehen.
  • Armutserfahrungen und politisches Engagement junger Menschen verknüpfen.
  • Beteiligungskonzepte für junge Menschen unter den besonderen Bedingungen von Armut zeigen und erarbeiten.
  • Jugend(verbands)arbeit als Plattform jugendpolitischen Handels für alle junge Menschen erfahrbar machen.

Eingeladen sind ehrenamtliche, hauptamtliche, hauptberufliche Mitarbeiter*innen der katholischen Jugend(verbands)arbeit und alle Interessierte.

Referent*innen

  • Prof. Dr. Ronald Lutz, University of Applied Sciences Erfurt, Faculty of Applied Social Sciences
  • Sébastien Daudin, Referent in der Geschäftsstelle des Frankfurter Jugendrings
  • Tanja Holzmeyer, Don Bosco Jugendwerk Nürnberg
  • Dorothee Petersen, Evangelische Jugend Nürnberg
  • Anja Leonhard, Referentin für berufsbezogene Bildung, Jugendbildungsstätte Waldmünchen
  • Mathias Gleich, Leiter Café Schülertreff, BDKJ Augsburg Stadt e.V.

Weitere Infos im Flyer

 

Downloadbereich Nürnberger Forum 2019

Flyer Nürnberger Forum 2019
PDF Größe ca. 295 KB

Anmeldeformular zum Nürnberger Forum 2019
PDF Größe ca. 217 KB

Ansprechpartner*innen

Ansprechpartner*innen

Jens Hausdörfer

Geistlicher Verbandsleiter BDKJ Bayern

 

+49 89 / 53 29 31-28
jens.hausdoerferbdkj-bayernde

Magdalena Heck-Nick

Beratendes Mitglied des Landesvorstandes, Grundsatzreferentin BDKJ Bayern

+49 89 / 53 29 31-13
magdalena.heck-nickbdkj-bayernde

Daniela FrüchtlZentrale Verwaltung

Tel.: +49 89 / 53 29 31-17
daniela.fruechtlbdkj-bayernde